Stellenausschreibungen

Professur (m/w/d) an einer Kunsthochschule für das Fach Schauspiel

An der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch ist ab dem 01. April 2020 folgende Stelle zu besetzen:

Professur (m/w/d) an einer Kunsthochschule
für das Fach Schauspiel
(Die Lehrverpflichtung beträgt 18 LVS.)


Besoldungsgruppe: W2

Kennziffer: 01-1-2019


Tätigkeitsfeld:
• Selbstständige Führung des schauspielerischen Grundlagenseminars
• Monolog- und Szenenarbeit aus der Welt- und Gegenwartsdramatik
• Fachübergreifendes Arbeiten, Erarbeitung szenischer Projekte und Kurse im Grund- und Hauptstudium
• Pädagogische und künstlerisch-methodische Betreuung der Studierenden und Arbeit als Mentorin/Mentor eines Studienjahres
• Übernahme von Verantwortung innerhalb der akademischen Selbstverwaltung der Hochschule
• Perspektivisches Weiterentwickeln des Faches Schauspiel nach den sich verändernden Anforderungen der Praxis sowie Anleitung und Einarbeiten von Nachwuchslehrkräften


Die Bewerberinnen und Bewerber müssen über eine besondere Befähigung zu künstlerischer Arbeit und eine pädagogische Eignung verfügen sowie zusätzliche künstlerische Leistungen vorweisen, die durch künstlerische Praxis am deutschsprachigen Theater und mehrjährige pädagogische Erfahrung an einer Kunsthochschule nachgewiesen werden sollte. Eine Lehrerfahrung in der schauspielerischen Grundausbildung (Improvisationsseminar) und ein abgeschlossenes Hochschulstudium sind unbedingt erforderlich.


Die Stelle wird laut dem Berliner Hochschulgesetz unbefristet ausgeschrieben.


Die Berufungsvoraussetzungen ergeben sich aus dem § 100 des Berliner Hochschulgesetzes.


Die HfS ist besonders um die Einstellung und Förderung von Frauen bemüht. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.


Bitte richten Sie ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe der Kennziffer sowie Vorlage von Referenzen und zwei aussagekräftigen, externen Gutachten bis zum 05.09.2019 an:


REKTOR der
Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch
Zinnowitzer Str. 11
10115 Berlin


Die Bewerbungsunterlagen können aus Kostengründen nur mit beigefügtem und ausreichend
frankiertem Rückumschlag zurückgesandt werden.

 

pdf-Download


Leiter*in des ServiceCenters IT

An der weißensee kunsthochschule berlin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im ServiceCenter IT folgende 1,0 Stelle zu besetzen:

Leiter*in des ServiceCenters IT
- Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen –

Kennzahl: 14/2019

Das ServiceCenter IT ist eine gemeinsame Einrichtung der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin, der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch und der weißensee kunsthochschule berlin und besteht neben der Leitung derzeit aus drei Mitarbeiter*innen. Das ServiceCenter IT ist verantwortlich für die komplette IT-Infrastruktur an mehreren räumlich getrennten Standorten, für serviceorientierte IT-bezogene Dienstleistungen an allen drei Hochschulen sowie für strategische Planung und Umsetzung von Maßnahmen bzgl. IT-Sicherheit und Datenschutz, Optimierung der IT-Infrastruktur, das Aufzeigen und Bewerten zeitgerechter Sourcing-Alternativen für bestehende IT-Servicebereiche sowie fachliche Begleitung und Unterstützung des Digitalisierungsprozesses in Verwaltung und Lehre.

Aufgabengebiete der Leitung des ServiceCenters: Personal- und Budgetverantwortung, Management, Optimierung und Weiterentwicklung, ggf. Umstrukturierung der bestehenden Prozesse und Dienstleistungen, strategische Weiterentwicklung und Betreuung, ggf. Umbau der IT-Infrastruktur (Netzwerk, Hard- und Software) für die Hochschulverwaltungen und Lehrenden unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Gegebenheiten und Anforderungen der drei Hochschulen – ggf. auch in Kooperation mit anderen Hochschulen. Die Zusammenarbeit mit existierenden und aufzubauenden IT-Einrichtungen, die die Lehre unterstützen ist möglich. Die Leitung des ServiceCenters IT ist IT-Sicherheitsbeauftragte*r der drei Hochschulen. Die Hochschulen wünschen sich eine Unterstützung in der konzeptionellen und strategischen Weiterentwicklung der Digitalisierung.

Wir wünschen uns: Eine kommunikative service- und teamorientierte Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Studium (Master, Diplom einer Universität), mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung mit Führungsaufgaben, möglichst an einer Hochschule oder öffentlichen Einrichtung. Englische Sprachkenntnisse sind hilfreich. Außerdem nachgewiesene Erfahrungen im Prozessmanagement, in Entwicklung, Organisation und Betrieb von Netzwerken und Servern (Linux, Windows, open source-Anwendungen) und IT-Diensten für wissenschaftliche oder öffentliche Institutionen, tiefergehende Kenntnisse des Datenschutzrechts, des (IT-)Vergaberechts. Erwünscht sind hierzu zwei Referenzen. Wir suchen Bewerber*innen, die aktiv an einer inklusiven und diskriminierungssensiblen Lehr-, Forschungs- und Beschäftigungssituation an den drei Hochschulen mitwirken wollen.

Wir bieten Ihnen: Ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet im spannenden und dynamischen Umfeld künstlerischer Hochschulen im Digitalisierungsprozess, Zusammenarbeit in einem kollegialen Team, sowie einen sicheren Arbeitsplatz mit den Vorteilen des öffentlichen Dienstes und Möglichkeiten der Weiterbildung.
Die Hochschulen stehen für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für eine inklusive und diskriminierungssensible Lehr-, Forschungs- und Beschäftigungssituation einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei).

Die IT der drei Hochschulen bedarf einer tiefgreifenden Modernisierung. Wenn Sie diese Aufgabe und das Umfeld der künstlerischen Hochschulen interessant finden, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und der Angabe von zwei Referenzpersonen. Bitte senden Sie diese bis zum 25.08.2019 unter Angabe der Kennzahl per E-Mail als ein pdf-Dokument an bewerbung.scit(at)servicecenter-khs.de oder schriftlich auf dem Postweg an die Rektorin, Frau Leonie Baumann, weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstraße 20, 13086 Berlin.

Mit der Abgabe einer Bewerbung geben Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet werden. Wir bitten um Verständnis, dass schriftlich eingereichte Unterlagen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.

pdf-Download

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin