Rechtliche Grundlagen

Das Aufgabenspektrum, der Handlungsrahmen, die Rechte und die Pflichten der Frauenbeauftragten werden durch Gesetze auf Landes- und Bundesebene legitimiert:

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) § 1 und § 2 Abs. 7

Berliner Hochschulgesetz (BerlHG) § 5a und § 59

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin