Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
  • Di
  • 10
  • Sep 19
  • Foto: Florian Kiehl
Teilen!

WERTHER oder Julia Roberts betritt eine Buchhandlung

von Goethe, David & Ensemble

There is no cure for l’amour
Because l’amour is toujour
They have a drop for everybod’
But for l’amour there’s no cure
That’s for sure
(„There Is No Cure for l’Amour“ von Eartha Kitt)

Mit: Noëlle Haeseling, Maximilian Gehrlinger & Josefin Fischer, Marthe Meinhold, Marius Schötz

Regie: Rebekka David
Bühne: Florian Kiehl & Rebekka David
Kostüm: Florian Kiehl
Dramaturgie & Piano: Marius Schötz
Assistenz: Marthe Meinhold & Josefin Fischer
Studiengänge: Regie, Schauspiel
Diplominszenierung Regie
Dauer: ca. 90 min
Mit freundlicher Unterstützung der Studienstiftung des deutschen Volkes
Premiere am 08.09.2019

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch
Zinnowitzer Str. 11 / 10115 Berlin / Mitte
HfS Ernst Busch UNTEN
Anfahrt: S-Bahn Nordbahnhof, U-Bahn Naturkundemuseum, Tram M 8, M 10, 12
Karten: 10 € / ermäßigt 5 €
i
m Online Ticket-Shop (ab 15. August) und an der Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

« Zurück | Kalender »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Jörg Lehmann
Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst, Studiengang Dramaturgie, Studiengang Schauspiel
Kollegium
Thomas Ostermeier
Studiengang Regie
Kollegium
Annette Gleichmann, Altmann, Berlin, Dozentin Grundlagen Schauspiel, Puppenspiel, Studium, Hawemann, Intendanz
Annette Gleichmann
Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst, Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst
Lehrbeauftragte/r

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Zeitgenössische Puppenspielkunst

10115 Berlin
Tel. (030) 755 417 - 430 (Abteilungsverwaltung)