Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
  • Sa
  • 08
  • Jun 19
  • Foto: www.zsu-szabo.de
Teilen!

Das Fest


Zeitgenössische Puppenspielkunst

von Thomas Vinterberg und Mogens Rukov

Textfassung: Burkhard C. Kosminski und Juliane Gruner

nach dem ins Deutsche übersetzten Drehbuch von Renate Bleibtreu

„Die Familie gewinnt immer." Zum 60. Geburtstag scharrt Helge seine Familie um sich. Das Fest läuft seinen gewohnten Gang bis Christian den Vater bezichtigt, ihn und seine Zwillingsschwester missbraucht zu haben. Trotz der Anschuldigungen geht die Feier weiter, entwickelt jedoch eine unabsehbare Dynamik. Die brachiale Gewalt und absurde Komik von Familienkonstellationen, erstmals mit Puppen inszeniert.

Spiel: Evi Arnsbjerg Brygmann, Josephine Buchwitz, Bianka Drozdik, Lilith Maxion, Nadia Ihjeij, Jemima Milano, Anastasiia Starodubova, Maximilian Tröbinger, Eva Vinke, Eileen von Hoyningen Huene, Laura Waltz

Regie: Nis Søgaard


Puppen: Mario Hohmann, Melanie Sowa

Bühne: Sarah-Katharina Karl

Musik: Daniel Barke

Dramaturgie: Tim Sandweg

Regieassistenz: Yoshii Riesen

Ausstattungsassistenz: Jeanne Louet

Bühnenbau: Ingo Mewes

Studioinszenierung / 3. Studienjahr Zeitgenössische Puppenspielkunst
Kooperation mit der SCHAUBUDE Berlin

Aufführungsrechte beim S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main

SCHAUBUDE BERLIN / Greifswalder Straße 81-84 / 10405 Berlin
Eintritt: 12,50 €, ermäßigt 8 €
weitere Informationen: www.hfs-puppe.de /
www.schaubude.berlin
Karten: An ausgewählten Vorverkaufsstellen, an der Theaterkasse und unter www.schaubude.berlin
Kartenreservierungen: 030.4234314, ticketspamfilter@schaubudespamfilter.berlin


Foto: www.zsu-szabo.de



 

« Zurück | Kalender »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin