Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

Anastasija Bräuniger gewinnt Regienachwuchswettbewerb des Theater Erlangen

Teilen!

"Umbrüche" lautete das Thema der vierten Auflage des Erlanger Regienachwuchswettbewerbs, zu dem 72 Konzepte sowohl von einzelnen Bewerber*innen als auch von Regiekollektiven aus der gesamten deutschsprachigen Theaterlandschaft eingereicht wurden.

Anastasija Bräuniger, 3. Studienjahr Regie, wird gemeinsam mit Linus Lutz (Dramaturgie), Louis Caspar Schmitt (Bühne/Kostüm) und Johannes Christoph Meißner (Musik) unter dem Titel "PROTEST 4" eine Stückentwicklung über die Auslöser lokaler wie globaler Protestbewegungen erarbeiten. Die Premiere ist für September 2020 in Erlangen geplant.  

Auszug aus der Jurybegründung

"Das Konzept überzeugte auf mehreren Ebenen: Es ist theatral, offen für reale Begegnungen, verfolgt einen konkreten politischen Ansatz und schafft es trotzdem, spielerisch und leicht zu wirken. Die geballte Energie, die kompromisslose Ernsthaftigkeit, die Neugier auf andere Menschen und ihr Leben und nicht zuletzt auch der Humor des eingereichten Konzepts, lassen auf ein Projekt hoffen, das es schafft, verschiedene Menschen in verschiedenen Ländern miteinander zu verbinden und zu bereichern.“

Quelle Öffnet externen Link in neuem Fensternachtkritik.de

« Zurück | Nachrichten »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Rene Karadeniz
Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst, Abteilungsverwaltung Puppenspielkunst, Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst
Abteilungsverwaltung, Kollegium
Bernd Hahnke
Studiengang Schauspiel
Lehrbeauftragte/r
Julian Jungel
Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst
Kollegium

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Zeitgenössische Puppenspielkunst

10115 Berlin
Tel. (030) 755 417 - 430 (Abteilungsverwaltung)

Medienpartner