Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

bat-Studiotheater wiedereröffnet

Teilen!

Am 31. Mai 2017 ist das bat-Studiotheater im Prenzlauer Berg feierlich wiedereröffnet worden. In den letzten anderthalb Jahren wurde das Haus von Grund auf saniert und der Bühnenraum wurde vollständig umgestaltet. Die Bühnentechnik ist umfassend modernisiert worden. Den Studierenden der HfS steht ab sofort ein flexibel nutzbarer Laborraum für ihre künstlerischen Experimente zur Verfügung.

Der Berliner Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung Steffen Krach, der Rektor Prof. Dr. Wolfgang Engler und Kai Schlegel, Kanzler der HfS, dankten den am Bau Beteiligten für den erfolgreichen Abschluss des Projekts im Zeit- und Kostenrahmen. Insgesamt wurden über 4,3 Millionen Euro in das bat-Studiotheater investiert, davon stammen 1,73 Millionen Euro aus dem Berliner Investitionspakt für den Hochschulbau.


  • Foto: Kai-Uwe Patz
  • Foto: Sophia Paeslack
  • Foto: Sophia Paeslack
  • Foto: Sophia Paeslack

« Zurück | Nachrichten »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Jessica Kregel-Olff
Referat Studienangelegenheiten, Stellvertretende Frauenbeauftragte
Kollegium, Leiterin Studienangelegenheiten
Thomas Ostermeier
Studiengang Regie
Kollegium
Professor Peter Kleinert
Peter Kleinert
Lehrbeauftragte/r

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Zeitgenössische Puppenspielkunst

10115 Berlin
Tel. (030) 755 417 - 430 (Abteilungsverwaltung)

Medienpartner