Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

Choreographische Interventionen im ländlichen Raum

Neuwerder/Havelland am 30.06.19 um 15:00 Uhr

Teilen!

Sieben Choreograph*innen erkunden mit ihren künstlerischen Mitteln das dörfliche Leben und die Umgebung von Neuwerder auf den Spuren Fontanes. In seiner hochzivilisierten Welt war der Körper immer ein Unruhestifter, dessen Begehren ansteckend wirkt und durch vielfältige Regularien in Zaum gehalten werden muss. Ausgehend von einer Bewegungsrecherche und in Zusammenarbeit mit Komponist*innen des Instituts für Neue Musik Berlin entwickeln die Studierenden der Choreographie ortsspezifische Skizzen zwischen Scheunen, Gärten, Ställen und Wiesen.

Eine Kollaboration des MA Choreographie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin mit LAND(SCHAFFT)KUNST Biennale

Mit: Jadie Carboni, Claire Crescini, David Lima, Saida Makhmudzade, Alica Minárová, Akemi Nagao, Evangelia Papadopoulou und Komponist*innen des klangzeitraums Berlin

Dauer: ca. 70 Min.


« Zurück | Nachrichten »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Ilse Schmidt
Kollegium, Technik der HfS
Robert Schuster
Studiengang Dramaturgie, Studiengang Regie
Kollegium
Martin Gruber
Fachgruppenleitung Bewegung, Studiengang Schauspiel
Kollegium

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Zeitgenössische Puppenspielkunst

10115 Berlin
Tel. (030) 755 417 - 430 (Abteilungsverwaltung)

Medienpartner