Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

DAAD-Preis 2019

HfS verleiht diesjährigen Preis an Saida Makhmudzade

Teilen!

An deutschen Hochschulen studieren aktuell mehr als 350.000 ausländische Studierende. Um die Aufmerksamkeit einer breiteren Öffentlichkeit auf die Bereicherung zu lenken, die diese für Forschung, Lehre und Kunst bedeuten, und um den großen Zahlen Gesichter zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden, hat der Deutsche Akademische Austauschdienst vor mehr als zehn Jahren den DAAD-Preis ins Leben gerufen. Er ist mit 1.000 Euro dotiert und darf von jeder Hochschule, an der mindestens 30 ausländische Studierende eingeschrieben sind, einmal pro Jahr vergeben werden. Auswahlkriterien sind akademische Leistungen sowie soziales und interkulturelles Engagement.


Den DAAD-Preis 2019 vergab die HfS an die US-amerikanische Choreografie-Studentin Saida Makhmudzade für ihr ehrenamtliches Engagement bei #bikeygees e.V.. Der Verein bietet Radfahrtraining für Frauen und Mädchen an und leistet damit einen besonderen Beitrag zum Empowerment geflüchteter Frauen und zum Abbau von Grenzen in Bezug auf Herkunft, Religion und sozialen Status.


Die Verleihung der Urkunde fand am 13. Dezember im Rahmen der Deutschlandstipendien-Feier der HfS auf der unteren Studiobühne des Zentralstandorts statt.

« Zurück | Nachrichten »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Ulrike Völger Sprecherzieherin
Ulrike Völger
Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst, Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst
Kollegium
Thomas Ostermeier
Studiengang Regie
Kollegium
Thilo Mandel
Studiengang Schauspiel
Kollegium

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Zeitgenössische Puppenspielkunst

10115 Berlin
Tel. (030) 755 417 - 430 (Abteilungsverwaltung)

Medienpartner