Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

Mit den Ohren sehen

Die Methode des gestischen Sprechens an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch

Teilen!

Sprechen ist Teil unseres Verhaltens. Wenn wir sprechen, teilen wir uns anderen mit. Das gestische Sprechen geht von einem motivierten und intendierten Verhalten auf der Bühne aus. Es wurde aus dem von Bertolt Brecht beschriebenen Begriff des Gestus entwickelt und seither als Methode fortlaufend erweitert und aktualisiert.
Die Sprechwissenschaftlerin Prof. Dr. Viola Schmidt ist Fachbereichsleiterin der Abteilung Sprecherziehung an der HfS Ernst Busch. Sie hat die Methode des gestischen Sprechens entscheidend mitgeprägt und kann dabei auf eine langjährige sowie internationale Erfahrung zurückgreifen. In diesem Praxishandbuch diskutiert sie die theoretischen Grundlagen des gestischen Sprechens und veranschaulicht diese durch verschiedene Spiele und Übungen. Ein unentbehrliches Buch nicht nur für Schauspieler und Sprecherzieher, sondern auch für Regisseure, Dramaturgen und alle, die das Sprechen auf der Bühne und im öffentlichen Raum interessiert. Mit zahlreichen Illustrationen von Philipp Kronenberg und einem Vorwort von Devid Striesow, beide Absolventen der HfS Ernst Busch.

Das Handbuch "Mit den Ohren sehen - Die Methode des gestischen Sprechens an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch" erscheint im März bei Theater der Zeit und kann bereits jetzt bestellt werden.

  • Illustration: Philipp Kronenberg

« Zurück | Nachrichten »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Ulrike Völger Sprecherzieherin
Ulrike Völger
Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst, Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst
Kollegium
Bernd Kunstmann
Studiengang Schauspiel
Lehrbeauftragte/r
Holger Teschke
Studiengang Dramaturgie, Studiengang Regie
Kollegium

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Zeitgenössische Puppenspielkunst

10115 Berlin
Tel. (030) 755 417 - 430 (Abteilungsverwaltung)

Medienpartner