Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

Prof. Andrea Moses

1972 in Dresden geboren. Nach dem Abitur Studien der Geschichte, Germanistik und Theaterwissenschaften in Leipzig und Berlin. 1993-96 Studium der Schauspielregie und Studien der Schauspielkunst an der HfS „Ernst Busch“ Berlin und an der GITIS in Moskau. Von 1996 bis 1999 inszenierte und spielte sie am TIF, Staatsschauspiel Dresden. Zu ihren wichtigsten Inszenierungen zählen “Demetrius” nach Schiller/Puschkin/Hebbel 1999 mit Peter Steins Faust-Ensemble am Staatsschauspiel Hannover, Goethes “Clavigo” in Tallinn/Estland 2001 und Brechts “Die Mutter” 2008 am Theater Oberhausen. Seit 2004 Lehrtätigkeiten an der HfS “Ernst Busch” Berlin.
Mit dem Richard Strauss-Doppel “Salome” 2006 und “Elektra” 2007 am Staatstheater Meiningen gelang ihr der erfolgreiche Einstieg ins Musiktheater. Für “Elektra” wurde sie 2008 für den Deutschen Theaterpreis „DER FAUST“ nominiert und mit dem Förderpreis der „Meininger Theaterfreunde“ ausgezeichnet.
Von 2009 bis 2011 war sie Chefregisseurin für Oper und Schauspiel am Anhaltischen Theater in Dessau und wurde 2010 abermals für den Deutschen Theaterpreis „DER FAUST“ für Richard Wagners “Lohengrin” nominiert.
Seit 2012 Meisterkurse an der HfM "Hanns Eisler" Berlin und seit 2014 ebenso für die Stiftung Oper in Berlin. Von 2011 bis 2014 war Andrea Moses Leitende Regisseurin im Team von Jossi Wieler an der Oper Stuttgart.
2015 inszenierte sie am DT in Berlin und an der Staatsoper Unter den Linden im Schillertheater.
Seit Wintersemester 2015/2016 und im Sommersemester 2018 unterrichtet Andrea Moses als Gastprofessorin in der Regieabteilung der „Ernst Busch“.

  • Tätigkeitsfelder
  • Gastprofessor/in
  • Kollegium

« Zurück | Personen »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin